Der Sportdirektor von Paris Saint-Germain, Leonardo, sagte, dass mit Neymar nach einem Sommertransferfenster nicht alles "geregelt" sei. Der Brasilianer hat die ersten fünf PSG-Spiele der Saison verpasst und wurde von den Fans in psg trikot unwillkommen aufgenommen, als er am Wochenende ins Team zurückkehrte. Der Südamerikaner muss nicht nur Brücken mit einer verärgerten Fangemeinde reparieren, nach einem Sommer voller Spekulationen, die ihn mit einer Rückkehr nach Barcelona verbanden, muss er auch seine Qualität auf dem Feld unter Beweis stellen. "Neymar hat Fehler gemacht, aber als das Transferfenster endete, kam er positiv zurück", sagte Leonardo gegenüber RMC (über Goal).

Zu seinem Verdienst trug er jedoch ein günstige fußballtrikots und zeigte am Samstag seine Professionalität - und unterstrich, dass das Team in einer Liga, in der die Gegner PSG frustrieren wollten, einfach nicht ohne ihn auskommen kann. Das Fazit der gesamten Saga ist, dass Neymar mindestens bis Januar und höchstwahrscheinlich bis zum Ende der Saison bei PSG bleiben wird. PSG spielt am Mittwoch in der Champions League gegen Real Madrid, das in diesem Sommer ebenfalls für Neymar eingewechselt wurde. "Ich möchte nicht auf Details eingehen. Die Seite ist aufgeschlagen. Ich bin ein PSG-Spieler und werde jetzt alles auf dem Platz geben", sagte Neymar gegenüber Reportern.